Das Halstuch

Es gibt, wie jeder weiß, Stellen an der Frau, die unerbittlich das Alter, sprich die Jahresringe deutlich anzeigen.

Einige dieser Problemzonen lassen sich operativ verbessern oder sogar erneuern. Andere lassen sich nur verstecken oder bedecken. Dazu gehören die Hände und der Hals. Die werden mit zunehmenden Jahren immer faltiger und runzliger. Selbst wenn das Gesicht jugendlich, prall, rund aufgespritzt und zurecht gezurrt ist, verraten die laschen vertrockneten Hautpartien doch das wahre Alter.

Hatte ein Mann sich noch gerade eben nach uns umgedreht, dreht er sich jetzt wieder weg, sobald er diese offensichtlichen Stellen bewusst wahrnimmt. Und die andere Frauen, unsere natürliche Konkurrenz, erkennen leider sofort unser wahres Alter und äußern sich dementsprechend geringschätzig über uns. Die Halsfalten dokumentieren die wahren Zahlen, jetzt dürfen wir auch keine Miniröcke oder hohen Schuhe mehr tragen. Die Anderen sind  nämlich gemein zu uns und verbieten das dann.

Also versuchen wir die Schande notdürftig mit Hilfsmitteln zu bedecken. Deshalb tragen wir Handschuhe und Halstücher. Aber nicht nur wir. Auch im Fernsehen sieht man diese gut aussehenden Frauen über fünfzig, die noch so schön schlank sind. Und um den Hals ist dezent ein Tuch geschlungen, modisch passend zum Kleid oder zum Blazer. Und sofort kann man das wahre Alter nur noch ungenau abschätzen. Die Hände bleiben unsichtbar. Die Frau über fünfzig im Fernsehen weiß aus Erfahrung, wie sie diese geschickt verbergen kann, im Sommer sehen Handschuhe nämlich merkwürdig aus.

Nun steh ich vor dem Spiegel und probiere diverse Halstücher aus. Mir stehen sie nicht, ich sehe komisch damit aus. Mein Kopf ist zu klein. Das Halstuch dominiert mich. Man sieht mich nicht mehr. Man sieht nur das Halstuch. Ich überlege jetzt verzweifelt, ob ich nicht doch zu meinem wahren Alter stehen sollte.

Da fällt mir eine italienische Freundin ein, die mal über Cellulitis sprach. „Cellulite“, Schelluliete wird es ausgesprochen und schon ist diese Bindegewebsschwäche nicht mehr so unsympathisch!

I have wrinkled skin!  Nein hört sich grauenhaft an. Macht mich um zehn Jahre älter.

Mais oui, isch `abe eine faltige `aut, eine „la peau ridée“!

Wie reizend! Kein Mensch hört da heraus, dass ich schon über fünfzig bin. Damit bin ich jetzt zufrieden. Selbstbetrug ist doch das erste Mittel der Wahl!

Jetzt könnte ich mir doch anstelle von drei neuen Halstüchern, die ja auch nicht billig sind, lieber eine neue Handtasche kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.