Back to top

Keine steht mehr so

Bitte meine lieben Damen jetzt keine Fehler machen.

Zwar sind die Standardfotos schon geschossen: Weihnachten und Silvester sind ja schon vorbei.

Aber einzelne Geburtstage, Betriebsfeiern oder die kommenden Urlaubsfotos stehen noch aus.

Erinnern Sie sich noch an die Anfänge dieser merkwürdigen Überkreuzung der Beine der A, B, C Prominenz?

Es hat ein wenig gedauert bis Frau sich bewusst wurde, welche Vorteile diese, zugegeben etwas unbequeme, unnatürliche Beinhaltung hatte.

Frau verschmälerte deutlich ihre Silhouette und war schlanker als angenommen. Außerdem hatte es etwas Rührendes an sich, so verharkt und unsicher auf den Beinen zu stehen.

Anfangs lachte sie noch, aber mit der Zeit nahm sie grundsätzlich diese Position ein. Frau verinnerlichte sie sozusagen.

Nun war ja seit damals, seit den 80ern, durch Aerobic jede Ballettfußstellung (die vierte oder auch fünfte Position) grundsätzlich verpönt. Frau sollte sich stark und sportlich zeigen dürfen und mit beiden Beinen fest auf dem Boden verankert sein.

Das war nun plötzlich nach ca. 37 Jahren endlich vorbei und so schwankte Frau wieder dahin. Aber durch Übung wurde es was. Aber auch das ist jetzt schon wieder vorbei.

Plötzlich sieht man es nicht mehr.

Es könnte natürlich an der Schuhmode von letztem und auch diesem Jahr liegen. Überformte Sportschuhe mit zentimeterdicken Rändern einschließlich Plateausohlen verhindern einfach raffinierte Fußstellungen.

 

Ja, wie stehen wir denn jetzt wieder da? Oder anders gefragt: Wofür stehen wir denn jetzt noch?

Category:

Date: