Kapitel 10 -Wie auch immer-

Lem: Ja, ja... ist sicher höchst ehrenwert, aber mich überzeugen die Hinweise auf eine gescheiterte Beziehung mehr.

Bella: Lem, die Überlastung der Meere ist ein großartiges Thema und Willem könnte mit seinen Ideen für uns alle unersetzbar werden. Das war ein Wink vom Schicksal, dass wir über diesen Mord gestolpert sind.

Lem: Aber das ist doch viel zu hoch aufgehängt. Der hatte einfach nur Beziehungsprobleme. Und dann ist es passiert. Plastiktüte über den Kopf. Inzwischen ist das schon ein modisches Accessoire geworden.

Bella: Aber wir sind eine seriöse Kolumne, die eine Verantwortung hat.

Lem: Es ist doch offensichtlich: vergängliche Leidenschaft. Nur hier liegt ein Motiv!

Bella: Das ist dann aber Sache der Polizei das herauszufinden. Uns interessiert das dann nicht mehr. Wir sollten lieber über die Nachhaltigkeit von Mode nachdenken. Das sollte das vorrangige Thema für unseren Blog werden. So bekommen wir auch mehr LeserInnen. Denk mal über den Wasserverbrauch nach, nur im Sektor der Modeindustrie, wird dieser bis 2030 um 50% ansteigen! Das ist doch unfassbar. Wir müssen da etwas ändern!


Lem: Schön! In deiner sogenannten Zukunft sind wir dann auch noch viel älter als bisher. Ich möchte die Jahreszahl 2030 nicht noch einmal hören. Ich lebe lieber im Hier und Jetzt. Man kann nicht alles verändern. Und schon gar nicht durch so einen langweiligen moralinsauren Blog, der sich nur mit Nachhaltigkeit beschäftigt. Stell dir doch lieber mal vor, wir sind erfolgreich und lösen den Mordfall? Und zeitnah im Hinblick auf 2030!

 

Was das


Bellalemoncella

 

 

 



an Publicity bringen würde.

Bella: Aber die Polizei ist uns doch sicher einen Schritt voraus.

Lem: Ich bin mir nicht sicher, ob die auch schon alles weiß.

Bella: Aber die aktuellen Informationen hast du doch aus der Zeitung?

Lem: Nein!

Bella: Sondern?

Lem: Wir haben eine Mail bekommen.

Bella: Oh Lem, du warst unvorsichtig, wir wollten doch unser Inkognito wahren.

Lem: Unter unserer BELLALEMONCELLAEmail.

Bella: Das müsste ich doch auch gelesen haben.

Lem: Vielleicht hast du lange nicht in unseren Spamordner nachgesehen.

Bella: Was stand denn da?

Lem: Etwas kryptisch die Initialen



A.V.


und der Hinweis auf eine Frau 50 plus.

Bella: Wie, ich dachte ältere Frau. Das ist doch nicht alt.

Lem: Aus heutiger Sicht, ist die schon fast mumifiziert. Wenn ich daran denke wie viele Tücher ich jetzt schon benötige, um die Falten an meinem Hals zu verdecken, teile ich diese Ansicht.

Bella: Leeem!

Lem: In der Mail stand wörtlich: Student hatte Affäre mit seiner 55igjährigen Professorin.

Bella: Das ist aber höchst beunruhigend, dass uns jemand Hinweise gibt! Wenn du nur die Finger von den Zeichnungen gelassen hättest, dann könnten wir uns an die Polizei wenden.
Wir müssen den Hinweis anonym weitergeben!

Lem: Dann erfahren wir doch nichts? Ich werde diese Spur verfolgen. Du kannst ja weiterhin Artikel über die Nachhaltigkeit und Verantwortung in der Mode lesen. Das hilft uns aber nicht weiter.



Kapitel 11 -Verstrickt –

Next Project

See More